An die Mitgliedsvereine der in der IWGB vertretenen
Wassersportverbände
Beunruhigende Entwicklung bei Neozoen


13.05.2014

Liebe Wassersport-Kolleginnen und Kollegen,
Seit dem Frühjahr 2008 haben wir Sie über die Problematik der Einschleppung neuer
Lebewesen in den Bodensee informiert und um Ihre Mithilfe gebeten, die Verbreitung
neuer Arten im Bodensee durch aktive Massnahmen zu verhindern.
Anlässlich unserer Umwelt-Informationstagung „Blauer Anker“ vom 15.3.2014 haben
wir in Referaten von Wissenschaftern des Instituts für Seenforschung ISF Langenargen
und der Bodensee-Wasserversorgung BWV neueste Informationen bekommen.
Neben der chinesischen Körbchenmuschel, welche z.B. die heimische Teichmuschel
ausrottet, sind die kritischsten neu eingeschleppten Tierarten zwei Sorten des Hakensaugwurms
(lat. Ancyrocephalus percae und A. paradoxus). Dieser setzt sich am Hals
des Fisches fest, zerfrisst diesen, bis der Fisch tot ist. Betroffen sind der Barsch und
der Zander, für den Bodensee wichtige Speisefische. - Bereits über Basel hinaus ist
die Quaggamuschel vorgedrungen. Diese siedelt in Tiefen bis 100 Meter und kann,
wenn sie in den Bodensee eingebracht wird, zu einer erheblichen Gefahr für die Ansaugstutzen
der 16 Bodensee-Wasserwerke werden. Praxisberichte von Wasser- und
Kraftwerken am Mississipi zeigen, dass jährlich Milliarden von USD für die Freihaltung
der Leitungen ausgegeben werden müssen.
Gemeinsam mit den für den Bodensee verantwortlichen Stellen und Gremien möchten
wir Sie erneut um Ihre aktive Mithilfe bei der Vermeidung solcher Entwicklungen bitten.
Unser Merkblatt „Boote aus fremden Revieren“ ist kürzlich angepasst worden. Sie
als Wassersportverein haben die Möglichkeit, bei der Einwasserung revierfremder
Schiffe in Ihrem Hafen dem Eigner bzw. Bootstransporteur Fragen nach dem letzten
befahrenen Revier zu stellen, eine Kopie unseres Merkblatts abzugeben und gegebenenfalls
auf die Einhaltung der dort genannten Pflichten hinzuwirken. Unser gemeinsames
Ziel muss es sein, auf freiwilliger Basis die notwendigen Massnahmen zu
ergreifen, dadurch den Erlass von behördlichen Auflagen und damit Erschwernisse für
Eigner und Transporteure zu vermeiden. – Sie finden eine PDF-Version des Merkblatts
im Anhang. Ebenso finden Sie das Merkblatt auch auf unsere Homepage
www.iwgb.net.

Mit bestem Dank und mit freundlichen Grüssen
INTERNATIONALE WASSERSPORTGEMEINSCHAFT
BODENSEE IWGB
Hans Plaettner-Hochwarth Martin Ammann
2. Vorsitzender, Umweltreferent Auditor
Anlage erwähnt

IWGB . Neue Messe 1 . D-88046 Friedrichshafen
Internationale
Wassersportgemeinschaft
Bodensee e.V.
Neue Messe 1
D-88046 Friedrichshafen
Telefon +49 (0) 75 41 / 7 08-0
Fax +49 (0) 75 41 / 7 08-1 10
Sparkasse Bodensee
(BLZ 690 500 01)
Konto-Nr. 20478939